Landesportal Lph

Navigation und Service

| Grundschule, Weiterführende Schule, Vereine und Verbände, Gemeinden und Landkreise

Sicher schwimmen im Saarland

Verbesserung der Schwimmfähigkeit bei (Grundschul-)Kindern

Logo Sicher schwimmen im Saarland Sicher schwimmen im Saarland
Foto:eigene Quelle

Schwimmen ist eine Kulturtechnik. Einerseits fördert das Schwimmen über alle Altersgruppen hinweg auf unterschiedliche Weise Körper und Geist, andererseits schützt es vor den Gefahren des Ertrinkens.

Eine Studie im Auftrag der DLRG aus dem Jahr 2009 besagt, dass 45% der deutschen Kinder im Alter von 10 Jahren nicht sicher schwimmen können.

Aus diesem Grund hat sich das Landesinstitut für Präventives Handeln zusammen mit seinen Partnern zur Aufgabe gemacht, die Schwimmfähigkeit bei saarländischen (Grundschul-) Kindern zu verbessern. Es wurde ein ganzheitliches Konzept erarbeitet, um einerseits die Möglichkeiten des schwimmen Lernens zu unterstützen und andererseits auch allen saarländischen Kindern zu ermöglichen, einen Nachweis ihrer Schwimmfähigkeit zu erbringen. Darüber hinaus soll das Interesse an regelmäßigem Sporttreiben, z.B. im Schwimmverein oder in der DLRG, gefördert werden.

Logo Sicher schwimmen im Saarland Kinder am Beckenrand
Foto:eigene Quelle

Die Aktionsfelder

Seit Beginn der Aktion 2016 wurden bereits folgende Ergebnisse erreicht:

  • versendete Abzeichen/Urkunden: insgesamt ca. 6000
  • Teilnahme Bäder beim Tag des Schwimmens/Besucher (2016: 8 Bäder, 2600 Besucher; 2019: 23 Bäder, 28 250 Besucher)
  • unterstützte AGs, Hilfen für den Grundschulsport: 40 pro Jahr
  • Teilnehmer in den Fortbildungen „Didaktik des Anfängerschwimmens“: insgesamt 82 Lehrer/innen

1 Schulschwimmpässe

Der Schulschwimmpass soll so bald wie möglich im Saarland im schulischen Bereich eingesetzt werden. Er dokumentiert den Nachweis der Schwimmfähigkeit und ersetzt den bisher gültigen Jugendschwimmpass. Begleitend zum Schulschwimmpass wird es – wie vom Jugendschwimmpass bekannt – Urkunden für die jeweiligen Niveaustufen geben. Vorgesehen sind vier Niveaustufen der Schwimmfähigkeit, an die jeweils aufeinander aufbauende Anforderungen gestellt werden:

  • Stufe 1 – Wassergewöhnung (Anpassung an die Eigenschaften und Wirkungen des Wassers; Stehen, Gehen und Schweben im Wasser; Auftreiben mit und ohne Hilfsmittel; Arbeiten mit und gegen den Wasserwiderstand; Freude beim Aufenthalt und Bewegen im Wasser)
  • Stufe 2 – Grundfertigkeiten (Atmen – Ausatmung ins Wasser; Tauchen – mit geöffneten Augen unter Wasser; Springen – fußwärts oder kopfwärts in tiefes Wasser; Rollen – um die Breitenachse; Drehen – um Längsachse oder Tiefenachse; Gleiten – in gestreckter strömungsgünstiger Körperposition nach Abstoß; Fortbewegen – durch koordinierte Bein- und Armbewegungen)
  • Stufe 3 – Basisstufe Schwimmen (beliebiger Sprung ins tiefe Wasser und anschließend 100 Meter; in einer beliebigen Schwimmart ohne Zeitbegrenzung; Wechsel der Schwimmart/Schwimmlage; Wasser ohne Hilfsmittel selbstständig verlassen)
  • Stufe 4 – Sicheres Schwimmen (Sprung ins tiefe Wasser und anschließend 15 Minuten Schwimmen und mindestens 200 Meter in einer beliebigen Schwimmart zurücklegen oder Kopfsprung ins tiefe Wasser und anschließend 100 Meter Schwimmen in einer Schwimmart mit Zeitbegrenzung in höchstens 3:30 min; ab Klassenstufe 9: männlich höchstens 2:30 min, weiblich höchstens 2:45 min; 100 Meter Schwimmen in einer zweiten Schwimmart ohne Zeitbegrenzung)

2 Tag des Schwimmens

Der nächste "Tag des Schwimmens" ist geplant für den 6. Juni 2021 (vorbehaltlich coronabedingter Änderungen).

An diesem Tag werden die örtlichen Vereine (DLRG, Schwimm- und Tauchvereine, etc.) für ihren Sport werben. In der Zeit von 14 – 18 Uhr erwartet die Besucher des jeweiligen Schwimmbades ein tolles interaktives Vorführ- und Mitmachprogramm. 
Vereine oder Kommunen, die gerne erstmalig am Tag des Schwimmens teilnehmen möchten, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Alle sind herzlich eingeladen.

3 Verbesserung der Schwimmfähigkeit

Unter Einbindung der Initiative „Hilfen für den Grundschulsport“ sollen externe Schwimmlehrer/innen bzw. Übungsleiter/innen an interessierte Schulen vermittelt werden, um die Durchführung von zusätzlichem Schwimmunterricht zu unterstützen.

Interessierte Schulen und Vereine können per Mail oder telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen.

Kontakt

Katharina Rausch

Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert

Daniel Schmitt

Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert

4 Aus- und Fortbildung: Didaktik des Anfängerschwimmens

Für interessierte (auch fachfremd unterrichtende) Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter oder pädagogische Fachkräfte in der Nachmittagsbetreuung werden Fortbildungen zum Erlangen des DLRG- Rettungsschwimmnachweises und zur Didaktik der Schwimmausbildung angeboten.

Dadurch wollen wir mittelfristig möglichst vielen (Grund-)Schulen die Möglichkeit eröffnen, ausreichend Schwimmunterricht in Eigenregie anzubieten.

Die Anmeldung hierzu erfolgt über das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM): Link zur Anmeldung "Didaktik des Anfängerschwimmens"

Aktuelle Termine

Die Termine für die Fortbildung "Didaktik des Anfängerschwimmens" finden an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt.

Keine Treffer