Landesportal Lph

Navigation und Service

Stellenangebote

Es liegen derzeit keine Stellenangebote vor.

Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten gem. Art. 13 DSGVO

Diese Informationen beziehen sich auf Bewerbungsverfahren für Stellenausschreibungen im Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH). Für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind das LPH und der Landtag des Saarlandes gemeinsam verantwortlich (Art. 26 DSGVO).

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Landesinstitut für Präventives Handeln
Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert

Landtag des Saarlandes
Franz-Josef-Röder Straße 7
Postfach 101833
66119 Saarbrücken

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Landesinstitut für Präventives Handeln
Der behördliche Datenschutzbeauftragte
Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert

Tel.: 0681/501-3867
datenschutz@lph.saarland.de

Landtag des Saarlandes
Franz-Josef-Röder Straße 7
66119 Saarbrücken

Tel.: 0681/501-324
datenschutzbeauftragter@landtag-saar.de

Umfang der Verantwortlichkeit

Das LPH und die Verwaltung des Landtages des Saarlandes verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten allein zur Durchführung einer Auswahlentscheidung. Die organisatorische Abwicklung des Bewerbungsverfahrens, die Vorbereitung der Vorstellungsgespräche und die Kommunikation mit den Bewerbern obliegen dem LPH.

Zweck der Verarbeitung, Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherungsdauer

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt für Zwecke der Durchführung des Bewerbungs- einschließlich Auswahlverfahrens.Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich dazu verpflichtet, uns ihre Daten zu übermitteln. Da wir im Bewerbungsverfahren jedoch Angaben zu Ihrer Person benötigen, ist die mögliche Folge einer Nichtbereitstellung, dass wir Sie als Bewerberin oder Bewerber nicht berücksichtigen können. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung beruht auf Artikeln 6 Absatz 1 Buchstabe b und 88 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung – DSGVO) in Verbindung mit § 22 Absatz 1 des Saarländischen Datenschutzgesetzes und den §§ 95 bis 102 des Saarländischen Beamtengesetzes.

Sollten Sie nicht eingestellt werden, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, wenn der Rechtsweg gegen eine entsprechende Entscheidung des Landtages des Saarlandes ausgeschöpft ist (Abschluss des Bewerbungsverfahrens). Im Falle Ihrer Einstellung werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnis weiterverwendet.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO über die bei uns über Sie gespeicherten Daten, das Recht auf Benachrichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Bewerbung jederzeit zu widersprechen (Artikel 21 Absatz 1 DSGVO). Das wird dann jedoch zur Folge haben, dass Sie in einem Auswahlverfahren nicht mehr berücksichtigt werden können.

Als gemeinsame Anlaufstelle für die Geltendmachung der Betroffenenrechte fungiert die für Personalangelegenheiten zuständige Abteilung des Landtags des Saarlandes:

Landtag des Saarlandes
Personalabteilung
Franz-Josef-Röder Straße 7
66119 Saarbrücken

poststelle@landtag-saar.de

Ihnen steht des Weiteren nach Artikel 77 DSGVO ein jederzeitiges Beschwerderecht über rechtswidrige Datenverarbeitung bei der Aufsichtsbehörde zu.

Anschrift der Aufsichtsbehörde

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit - Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken.

Erreichbarkeiten

Telefon: 0681/94781-0
Telefax: 0681/94781-29

poststelle@datenschutz.saarland.de

Die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen anbei auch zum Download zur Verfügung:

Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO