Landesportal Lph

Navigation und Service

Bessere Serviceleistungen für Kommunen & Intensivierung des Angebots

Neue Konzeption der Geschäftsstelle Kommunale Kriminalprävention

Das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) hat eine neue Konzeption der Geschäftsstelle Kommunale Kriminalprävention in Kraft gesetzt. Damit sollen insbesondere eine Intensivierung der Arbeit, eine klarere Struktur, größere Regelmäßigkeit, die Einbindung entsprechender Akteure der Polizei und einige aktuelle Anpassungen an das Jahr 2022 erfolgen. Vor allem bietet die Geschäftsstelle eine bessere Unterstützung der Kommunen bei der Bildung von Netzwerkstrukturen.

So wird den Kommunen künftig auch eine Qualifizierungsmaßnahme angeboten, in der die wesentlichen Punkte des Projektmanagements für kriminalpräventive Projekte vermittelt werden. Die kommunalen Akteure sollen dabei auf Basis der bereits bekannten Methoden aus Theorie und Praxis qualifiziert werden, solche eigenen Projekte, die auf die Bedarfe und Möglichkeiten in ihrer Kommune abgestimmt sind, neu zu entwickeln und selbstständig umzusetzen.

„Mit der Geschäftsstelle erfüllen wir eine Lotsenfunktion in Präventionsfragen für die Kommunen im Saarland. Besonders Beratung und Unterstützung gehören dabei zu unserem Dienstleistungsangebot“, so Sybille Becker-Oehm, Leiterin der Geschäftsstelle.

Portrait

Sybille Becker-Oehm

Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert