Landesportal Lph

Navigation und Service

Die Bürgerbefragung der Stadt Saarbrücken – Aufruf zur Teilnahme

Anfang Dezember war der Auftakt für die Bürgerbefragung der Saarbrücker Bevölkerung im Rahmen
der kriminologischen Regionalanalyse. Die Umfrage hat zum Ziel, Aussagen über das
Sicherheitsempfinden und die Kriminalitätsentwicklung abzuleiten und soll als Grundlage für die
Entwicklung von Präventions- und Repressionsstrategien herangezogen werden.

Schriftliche Befragung von zufällig ausgewählten Haushalten

Das Landesinstitut für Präventives Handeln zeichnet sich in diesem Forschungsprojekt verantwortlich
für die Durchführung und Auswertung der Bürgerbefragung. Hierzu wurden Anfang Dezember und in
den letzten Tagen jeweils mehrere Tausend Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger per Zufall aus dem
Register des Einwohnermeldeamtes gezogen und persönlich angeschrieben. Hiermit möchten wir die
angeschriebenen Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger nochmal an die Befragung erinnern und sofern
noch nicht geschehen, um Rücksendung der ausgefüllten Fragebögen bitten. Unsere Absicht ist es, auf
Basis einer repräsentativen Stichprobe möglichst fundierte Aussagen treffen zu können. Daher bitten
wir die angeschriebenen Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger um rege Beteiligung.

Eine Verlosung als Dankeschön für die Teilnahme

Am Ende der Erhebungsphase werden unter allen Teilnehmenden zwanzig Gewinner ausgelost. Zu
gewinnen gibt es Freikarten für den Saarbrücker Zoo und Überraschungstüten der Stadt Saarbrücken.
Das ursprünglich für den 31.12.2020 festgelegte Ende der Befragung wurde um zwei Wochen nach
hinten verschoben auf den 15.01.2021.
Weitere Informationen finden Sie unter umfrage.lph.saarland.

-- Pressemeldung vom 22. Dezember 2020 --


Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH)
Hanspeter-Hellenthal-Straße 68
66386 St. Ingbert